HOCHSEILARENA BERLIN

 HOCH ZUFRIEDEN. TIEF ENTSPANNT.

Du kannst Hochseillaufen lernen!

Auf sicheren Übungs-Seilen und in angenehmer Atmosphäre zeigen dir erfahrene Trainer:innen, wie es geht. Du startest auf niedrigen Seilen und gehst, nach ein paar Übungsstunden, Schritt für Schritt in die Höhe.
Adrenalin, Glücksmomente und Freiheitsrausch inklusive!

Coraggio – Die Kulturanstifter e.V. spannt seine Seile in der Hochseilarena Berlin-Neukölln für Menschen (fast*) jeden Alters.
Und natürlich Corona-konform mit Abstand und Hygienemaßnahmen.
*Mindestalter 13 Jahre

Corona-Info: Das Hochseillaufen darf nach aktueller Infektionsschutzmaßnahmenverordnung als Sport im Freien wieder ohne Mindestabstand ausgeübt werden! Wir freuen uns auf euch!

HOCHSEILARENA BERLIN
HOCHSEILARENA BERLIN

Probier-Workshop

Dieser Workshop ist DIE Gelegenheit, um das Seillaufen erstmalig auszuprobieren.

Im Probier-Workshop übst Du das Balancieren auf dem Seil und lernst die 6 Meter lange Balancierstange zu benutzen. Auf den 50 cm hohen Drahtseilen und Slacklines werden die ersten Schritte gemacht.

kostenlos / freiwilliger Beitrag

Hochseil-Kurs

Dieser Grundlagen-Kurs führt Dich auf das Hochseil – Schritt für Schritt und im ganz persönlichen Tempo.

Auf 50 cm wird die richtige Technik erlernt. Dann geht es langsam höher. Wenn Du die Grundtechnik beherrschst und Dich sicher fühlst, kannst Du auf dem Hochseil in bis zu 6 Metern Höhe – dann natürlich mit Sicherungsseil – laufen. Unsere Trainer:innen begleiten Dich auf Deinem Weg nach oben persönlich und professionell.

Wenn Du das Hochseillaufen auf 6 Metern Höhe gelernt hast, kannst Du bei unseren Überquerungs-Events mitmachen!

Die Kurs-Termine stellst Du Dir persönlich zusammen. Wer bei einem Überquerungs-Event über den Landwehrkanal balancieren möchte, sollte zur Vorbereitung mindestens 20 Übungsstunden  einplanen. Wieviel Zeit Du tatsächlich brauchst oder Dir nehmen möchtest, entscheidest Du mit Unterstützung unserer Trainer:innen.

Teilnahme-Beitrag:
5,00 € - 20,00 € pro Kurstermin - Du entscheidest, wieviel Du zahlst!

Samstag und Sonntag
16 bis 19 Uhr
Sportanlage Maybachufer
Pflügerstr. 46, 12045 Berlin

Infos zum Hochseil-Training

Was muss ich alles zum Workshop oder Kurs mitbringen?

  • Flexible Kleidung – es muss nicht unbedingt Sportkleidung sein.
  • Flache Schuhe mit einer dünnen Sohle (z.B. Sneakers, Stoffschuhe oder Sportschuhe)
  • Wir trainieren im Freien – bringt euch zum Wetter passende Kleidung mit.
    • Finger-Handschuhe oder fingerlose Handschuhe, Schal und Mütze – für kühlere Tage
    • Sonnencreme und Sonnenschutz für den Kopf – für sonnige Tage
    • Regenjacke, möglichst Regenhose und wasserfeste Schuhe – falls es regnet
  • Trinkflasche

Brauche ich spezielle Schuhe für das Hochseillaufen?

Um auf der Slackline oder auf dem Drahtseil zu laufen, kannst Du verschiedene Schuhe benutzen. Wichtig ist, dass sie fest am Fuß sitzen und eine relativ dünne Sohle haben, so dass Du den Untergrund etwas spüren kannst. Geeignet sind z.B. Sneakers, Stoffschuhe oder Sportschuhe – aber auch Gymnastikschuhe.

Wie bezahle ich den Teilnahme-Beitrag?

Den Teilnahme-Beitrag kannst Du in bar vor Ort bezahlen. Oder du überweist ihn vorher auf das Konto von Coraggio – Die Kulturanstifter e.V. Die genauen Infos dafür geben wir Dir mit der Anmeldebestätigung.

Was ist, wenn es regnet?

Wir führen das Hochseil-Training bei jedem Wetter durch – außer es regnet in Strömen. Wichtig ist also wetterfeste Kleidung! Wenn das Training wegen zu schlechten Wetters ausfällt, bieten wir Dir einen Ersatztermin an.

Für wen sind die Workshops gedacht?

Das Hochseillaufen ist für sehr viele Menschen möglich. Wenn Du aufrecht laufen und die Balancierstange halten kannst, bringst Du die wichtigsten Fähigkeiten mit. Damit Jugendliche die 5 bis 7 kg schwere Balancierstange tragen können, empfehlen wir, mit ca. 13 Jahren zu starten.

Das Hochseillaufen lernt sich überraschend einfach, weil es vor allem Aufmerksamkeit, Konzentration und etwas Übung erfordert. Das Balancieren hilft, Ängste zu kontrollieren, Grenzen auszuloten und stärkt das Selbstvertrauen. Und vor allem: es macht glücklich! Genau darum möchten wir alle dazu einladen!

Brauchen Jugendlichen unter 18 Jahren eine Erlaubnis der Eltern?

Damit Du bei unseren Workshops teilzunehmen kannst, benötigen wir Deine Anmeldung mit einigen persönlichen Daten und der Zustimmung zu unseren Teilnahmebedingungen. Minderjährige benötigen dafür die Unterschrift der Sorgeberechtigten.

Wie sicher ist das Hochseillaufen?

Mithilfe der Balancierstange kann Hochseillaufen recht sicher gelernt werden. Es ist viel einfacher als das Balancieren ohne Hilfsmittel auf einer Slackline oder auf einem Seil.

Auf Höhen bis zu 2 m kann man sich mit der Balancierstange am Boden abstützen und muss nicht herunterspringen, falls man das Gleichgewicht verliert. Auf unserem Seil auf 4 m oder höher wird die Person mit einem Körpergurt gesichert.
Wir tun alles dafür, um höchste Sicherheit zu gewährleisten! Dafür greifen wir auf 10 Jahre Erfahrung zurück und tauschen uns regelmäßig mit unseren internationalen Kooperationspartnern aus. Unsere Workshops werden von erfahrenen Trainer:innen angeleitet und unser Material erfüllt die gängigen Sicherheitsstandards für Klettersport und fliegende Bauten.

Ich habe Höhenangst. Ist das Hochseillaufen etwas für mich?

Die kurze Antwort: Ja!

Die lange Antwort: Unsere Workshops sind gut dazu geeignet, den Umgang mit seinen Ängsten zu üben. Das Training fängt auf dem Boden an und geht in dem Maße in die Höhe, wie Du es Dir zutraust. Der Körper lernt schnell – die Herausforderung entsteht im Kopf. Und das geht den meisten Menschen so! Die Überwindung von Ängsten eint uns in den Workshops. Wir unterstützen uns gegenseitig und teilen die Freude, wenn eine neue Herausforderung gelungen ist!